Patientendaten-
management &
-abrechnung

Für folgende Anwenderkreise
  • Krankenhäuser
  • Fachkliniken
  • Ambulanzen
Patientendatenmanagement

Versorgungsformunabhängige Patientenadministration und -abrechnung

Nach Meinung vieler Experten leistet sich das deutsche Gesundheitswesen heute noch immer den Luxus von zwei parallelen, häufig nebeneinander agierenden Versorgungssystemen. Dies ist ökonomisch langfristig nicht durchzuhalten. Das versorgungsformunabhängige klinische Informationssystem CGM CLINICA trennt die Welten nicht mehr, sondern vereint sie. Damit Sie Ihre Klinik und Ihre unterschiedlichen Klinikmandanten ressourcenoptimal und schnittstellenarm mit einem System betreiben können. So unterstützt CGM Clinical Sie bei einer klaren Ausrichtung im Sinne einer wirksamen, kostenoptimalen Behandlung Ihrer Patienten.

Viele unserer CGM CLINICA Kunden setzen bereits heute auf eine zentrale Aufnahme in der Klinik. An einem Arbeitsplatz werden alle Patienten im System erfasst, unabhängig von der späteren Behandlungs- und Abrechnungsform. Erst nach einer eingehenden klinischen Begutachtung entscheidet ein Mediziner, welche Behandlungsform für den Patienten die richtige ist. Durch ein integriertes Workflowmanagement wird der Patient administrativ und abrechnungsseitig korrekt eingeordnet. Der gesamte medizinisch-pflegerische Behandlungs- und Dokumentationsprozess als auch die spätere Abrechnung erfolgen innerhalb von CGM CLINICA über das gleiche System.

Als Klinikmanager ist es Ihre Aufgabe, die knappsten Ressourcen Ihres Unter-
nehmens, Ihre Mitarbeiter, optimal einzusetzen. Es gibt bei CGM CLINICA keinen Systembruch mehr zwischen ambulanter und stationärer Versorgung, bei somatischer, psychosomatischer und psychiatrischer Behandlung und natürlich ebenso wenig bei bei Akut-/Reha-Behandlungen gem. §108f. und § 111 SGB V.
  • Zentrale Aufnahme mit nachfolgender ambulanter oder stationärer Ausprägung.
  • Einfachster Behandlungs- und Versorgungsformwechsel ohne Daten – Neueingabe.
  • Automatisierte Abrechnung für Rehabilitations, Somatischeeinrichtungen, Psychiatrische und Psychosomatische Einrichtungen
  • Integration von externen DRG und PEPP – Groupern und QS Modulen
  • Workflowintegrierter Datenaustausch mit externen Stellen über Online-Prüflisten
  • Online – Kommunikationsmöglichkeit über integriertes sicheres klinisches Mailingsystem
  • Ressourcenoptimale und betriebssichere Infrastruktur
  • Mandantenfähiges Klinikinformationssystem
  • Flexibel und individuell konfigurierbare Oberflächen und Abläufe
  • Konsequente und weitreichende Unterstützung von Datenschutz-Anforderungen
  • Enge Kopplung der CGM MVZ – Lösungen M1 und Medistar
  • Enge Integration der Zuweiser- und Telematikplattform CGM JESAJANET